Die Geschichte der Villa Mauritz

1882 wurde die Villa am Mauritz 11 als Wohnhaus der Familie Hammelbeck eingerichtet. 1921 verkauften die Erben der Familie die Villa an die christlichen Schulbrüder des Franziskanerordens, die von 1925 an das Gebäude als Internat der höheren Schule und Wohnraum nutzten. Nach dem 2. Weltkrieg ging die Villa Mauritz in den Besitz des Gymnasiums Johanneum über. Die Villa Mauritz befindet sich seit dem 28. April 1990 im Besitz der Gemeinde Wadersloh und wurde seit dem Februar 2002 für den Zweck eines Jugendtreffs saniert.

Den Jugendlichen stehen insgesamt 164 qm für verschiedene Nutzungen zur Verfügung. Am 01.04.2003 begann die Dipl.-Sozialarbeiterin Frau Loest als Leiterin mit der Einrichtung des Jugendtreffs. Die Eröffnung fand am 25.05.2003 statt. Seit dem gab es einige Personalwechsel, bis am 01.10.2006 das Kolping-Jugendwerk Wadersloh e.V. die Trägerschaft des Jugendtreffs übernahm. Zum 01.12.2006 wurde die Dipl. Sozialpädagogin Anja Carré als neue Leiterin eingestellt. Sie wird unterstützt durch haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter, Honorarkräfte und Praktikanten.